35-jähriges Jubiläum

Kroatien 2014

Kroatien 2014

Floßfahrt 2015

Wertungsspiel 2017

Kroatien 2017

Kerwa 2017

Die nächsten Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Login Form

Angemeldet bleiben

       
A+ R A-

Aurachtaler Blasmusikverein


weiter im Aufwind

 

Wertungsspiel 2009: Jugendorchester und Hauptorchester erhielten Auszeich- nung beim Wertungs­spiel in Windheim im Frankenwald.


Wie bereits im letzten Jahr nahmen unsere beiden Orchester auch in diesem Jahr wieder an einem Wertungsspiel teil.

Diesmal fand das Wertungsspiel in Windheim im Frankenald statt. Da man diesmal viel wei­ter fahren musste (im Jahr vorher war das Wertungsspiel in Gundelsheim ), wurde kurzer­hand ein großer Bus der Fa. Metzner gechartert, den unser Vereins-mitglied Roland Klimsa besetzt mit den beiden Orchestern und zahlreichen Fans sicher zum ca. 100 km entfernten Ziel chauffierte.

Um 11.30 Uhr gab es ein zünftiges Mittagessen mit Frankenwälder Breiglößen in der Gast­wirtschaft Löffler. Gut gestärkt ging unser Jugendorchester dann um 13.50 Uhr mit den Ti­teln „Enjoy the Moment" und „Star Wars" ins Wertungsspiel. Die Musiker des Hauptorches­ters waren von den Darbietungen ebenso angetan wie die zahlreichen Zuhörer und die Wer­tungsrichter. Schnitt man noch im Jahr vorher in Gundelsheim mit dem ebenfalls guten Prädi­kat „Mit sehr guten Erfolg" ab, so konnte diesmal sogar die beste Bewertung „Mit ausge­zeichnetem Erfolg" erreicht werden.

Eine gute Stunde später war das Hauptorchester mit den Titeln „Addagietto" und „Zauber­land" an der Reihe. Diesmal saß das Jugendorchester unter den Zuhörer und konnte sich von der konzentrierten Leistung unserer Musiker überzeugen. Höchste Aufmerksamkeit war auch gefragt wollte man den großartigen Erfolg des Vorjahres wiederholen.

Riesen Jubel herrschte als das Ergebnis „Mit ausgezeichnetem Erfolg" bekannt wurde.

Der Vater des Erfolgs, unser Dirigent Reinhold Stärk, bremste die überschwängliche Freude und meinte es gäbe noch Vieles zu verbessern und es sei nicht alles Gold was glänzt. Aber so kennen wir ihn, immer nach noch besserer Leistung strebend, und das ist auch gut so, schließ­lich will man im nächsten Jahr nach zweimaligem Erfolg in der Unterstufe zumindest mit ei­nem Orchester in der Mittelstufe antreten.